Freitag, 2. Februar 2018

Schreibupdate- Beziehungen schreiben





“A love story, at least a convincing one, requires three elements - the lover, the beloved, and the adventures they have together.”

-Jane Smiley

Eines der zentralen Themen, wenn man ein Buch schreibt sind Beziehungen zueinander. Die Beziehungen der Mutter zu ihrer Tochter, die Beziehung der Rektorin zu ihren Schülern, aber ganz besonders wichtig, oder man schaut eher danach ist die romantische Beziehung, oder Beziehungen, in dem Buch.

Ich möchte von Anfang an ehrlich sein ich bin ganz schlecht darin. Also wirklich. Ich versuche, dass meine Charaktere nicht zu schnell zusammen kommen und ich hoffe ich schaffe das auch meistens, aber dann muss man darüber nachdenken, dass man die Handlung auch nicht zu sehr in die Länge zieht und es nicht langweilig wird.

Ich kann euch also ganz ehrlich gesagt hier nur den Tipp geben, dass man üben muss und sich ausprobieren, aber vielleicht brauchen die meisten einfach keine richtigen Tipps dabei, weil sie es können und naja könnt ihr mir bitte helfen und schreib eure Tipps ganz fleißig unten in die Kommentare. Ich würde mich über jede Hilfe freuen.

Wie mache ich das aber jetzt? Ich meine ich schreibe schließlich Liebesgeschichten. Meine einziger Tipp und meine Vorgehensweise ist, dass ich es versuche so realistisch, wie möglich zu machen und gleichzeitig meine Geschichte erzählen zu können. Ich schreibe im Großen und Ganzen einfach Liebesgeschichten schreibe, die ich mag und die mir ein awww entlocken und die ich vertreten kann. Denn das ist mir noch mit das wichtigste. Ich habe in der letzten Zeit von so vielen Büchern mitbekommen, die eine toxische und abusive relationship (mir ist der deutsche Begriff für abusive während des Schreibens gerade nicht eingefallen, es tut mir leid) bewerben und darstellen, es aber als süße Liebesgeschichte verpacken, was mir einfach wirklich schon einige Sorgen bereitet, denn ich finde nicht, dass diese Art von Beziehung in irgendeiner Form in irgendeinem Medium romantisiert werden sollte.

Kommentare:

  1. Mein einziger Tipp: Wenn du beim Schreiben fast kotzen musst, werden es manche Leute ganz süß finden.

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.