Sonntag, 29. Oktober 2017

Wochenrückblick #8




„Und keine Nacht für Niemand
Keine Nacht für mich
Denn ich bin immer noch wach
Und warte nur auf dich
Ich komm' nicht mehr klar
Nicht mehr klar mit Niemand
Ich komm' nicht mehr klar
Kommst du mit?“

― Kraftklub

Die Uni hat wieder angefangen und das war auch ein wenig mein Hauptthema der letzten beiden Wochen. Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Ich habe von Anglistik zu Germanistik gewechselt, aber habe Philosophie behalten. Ich musste dementsprechend noch einmal alle Ersti- Veranstaltungen besuchen, die jetzt genau auf Germanistik bezogen waren. Nach jetzt erst zwei Wochen Uni kann ich schon sagen, dass mir das Fach wirklich unheimlich viel Spaß macht und allgemein freue ich mich sehr wieder zur Uni zu gehen (in drei Wochen werde ich mich wahrscheinlich schon wieder beschweren, aber so ist es).

153738 Bücher lesen. So zumindest hat sich das Germanistik Studium am Anfang angefühlt, aber ich freue mich trotzdem darauf, auch wenn ich meine Freunde schon tausend mal darüber beschwert habe, wie das denn gehen soll und das obwohl ich viel lese, aber ich bin gerne eine Drama- Queen.

Was auch wirklich schön war, dass ich viele Leute wieder getroffen habe. Ich war unter anderem in Stuttgart mit einer Freundin unterwegs, unsere Gruppe aus der Schulzeit hat es endlich wieder einmal geschafft, dass wir uns alle sehen konnten und eine Freundin, die jetzt woanders studiert und ich haben uns wieder getroffen und es war wirklich unheimlich schön sie alle wieder zu sehen, besonders da es sich immer anfühlt, als hätte man sich erst gestern getroffen.

Dadurch, dass wir jetzt Anfang des neuen Semesters haben konnte ich in alle Noten einsehen, die ich letztes Semester bekommen habe. Eine Note war wirklich eher so lala, aber zumindest bin ich trotzdem durchgekommen, aber dafür waren alle anderen Noten nicht schlechter als 2,3 und das hat mich dann doch schon sehr gefreut.

Stranger things, meine Damen und Herren, Stranger things. Die neue Staffel ist endlich draußen und ich bin hyped und freue mich unheimlich, denn diese Serie ist absolut großartig. Die Serie hat mich letztes Jahr absolut abgeholt und ich habe schon einige Folgen gesehen und bin absolut begeistert, die Kinder sind wieder alle absolut niedlich und die Handlung nimmt einen sofort mit.

Etwas oberflächliches kann ja auch noch dazu kommen, denn ich habe einen neuen Mantel gekauft und ich muss ihn jetzt extra noch einmal erwähnen, weil ich absolut verliebt in ihn bin, obwohl ich die Farbe rosa, beziehungsweise altrosa, eigentlich überhaupt nicht trage, aber in ihn habe ich mich wirklich verliebt.

Mein absolutes Highlight der letzten beiden Wochen war das Kraftklub Konzert auf dem ich in Stuttgart war. Ich kann nicht wirklich erklären, wie es war, weil man wirklich dabei gewesen sein muss, aber es war f-a-n-t-a-s-t-i-s-c-h. Es hat mich komplett in seinen Bann gezogen, die Crowd ist abgegangen, wie sonst etwas und meine Stimme war komplett weg nach dem Konzert, weil ich die zweieinhalb Stunden durch mitgesungen und manchmal mitgebrüllt habe und ich habe das einfach so dringend gebraucht und es hat mir so viel Spaß gemacht und ich würde einfach SO gerne noch einmal auf diese Tour gehen.

Kommentare:

  1. Freut mich, dass dir Germanistik gefällt. Viel lesen muss man da auf jeden Fall, aber ich denke das war vorher klar und damit kann man dann auch gut leben, wenn man sich das ausgesucht hat :D Ich freue mich am Anfang des Semesters auch immer, dass die Uni wieder losgeht und das legt sich dann relativ schnell wieder :D
    Stranger Things muss ich noch anfangen, aber so ein Hype macht mich immer nervös, weil ich dann Angst habe, dass meine Erwartungen zu hoch sind.
    Und bei Kraftklub war ich auch, allerdings in Dortmund und es hat wirklich Spaß gemacht, auch wenn mir das letzte Album bis auf ein paar Ausnahmen nicht gefallen hat. Live ist die Band aber wirklich fantastisch.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass ich viel lese muss war mir vorher auf alle Fälle klar und damit kann ich super leben :) Bei mir ist die Freude sogar noch da, aber die ersten Wochen sind immer recht einfach noch :D
      Das kann ich total verstehen. Ich habe immer Angst, dass ich viel zu hohe Erwartungen habe, wenn ein Buch gehypt wird und dann enttäuscht werde.
      Live ist die Band wirklich großartig.

      Liebste Grüße ♥

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.