Dienstag, 31. Oktober 2017

Preptober- Zeitmanagement




Für mich ist einer der wichtigsten Dinge während NaNoWriMo das richtige Zeitmanagement und es ist überhaupt nicht so schwierig, wie das klingt. Ich sitze auch nicht da und schreibe mir jede Stunde explizit auf, sondern schon eher lockerer, aber einen leichten Zeitplan und ich werde euch heute erzählen, wie ich dabei vorgehe.


Für mich gibt es ein paar Kriterien, die ich mir anschaue und das allererste, was ich mache, ist, dass ich mir einen November Überblick ausdrucke und ihn vor mich hinlege. Danach kreuze ich alle Tage aus, an denen ich ziemlich sicher nicht zum Schreiben komme. Ich habe zum Beispiel jeden Donnerstag bis 21 Uhr Uni und weiß, dass ich dann sehr müde nach Hause komme und eigentlich nicht mehr schreiben werde, also streiche ich diesen Tag weg und allgemein alle Tage an denen ich nicht zum Schreiben komme.

Im Gegensatz dazu schaue ich mir dann an, welche Tage ich als Schreibtage nutzen kann und mich an diesem Tag dann komplett aufs Schreiben und aufholen, oder vorschreiben, kann und dann sehr viel Zeit habe und an denen werde ich mir auch nichts vornehmen und nur ans Schreiben denken.

Was ich dazu auch noch als Tipp geben würde ist, dass man sich überlegt, wann man besser schreiben kann. Manche können morgens am Besten in den Tag starten, wenn sie schreiben und manche können sich erst in ihre Geschichte fallen lassen, wenn die Sonne untergegangen ist. Deswegen würde ich einfach sagen, dass man schaut und selber herausfindet, wann es einem leichter fällt zu schreiben.

Wenn man das dann herausgefunden hat, dann kann man überlegen, ob man sich immer jeden Tag, oder immer dann, wenn man schreiben kann sich einen ungefähren Zeitpunkt nimmt, um zu schreiben, damit eine gewisse Routine herein kommt und man auch immer weiß, dass man genau da sich die Zeit dafür nimmt und das Umfeld vielleicht auch weiß, dass man zu dem Zeitpunkt sich auf NaNoWriMo konzentrieren will.

Und nun vielleicht an uns Blogger, die gleichzeitig an NaNo schreiben hätte ich als Tipp, dass man vielleicht auch viele Blogpost vorschreiben könnte und damit weniger „Druck“ während des Novembers hat.

Wie organisiert ihr zeitlich den NaNoWriMo?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.