Donnerstag, 12. April 2018

TTT #16



 Das ist eine Aktion von Weltenwanderer 



 
Das Thema heute lautet:

10 Bücher, die du die du ohne Empfehlung wegen des Covers nie gelesen hättest





Kommentare:

  1. Hey Anna :)

    Gelesne habe ich von deiner Liste schon "Die Auserwählten". Die Bücher haben mich aber eher wegen der Story gereizt. Die Cover sind nicht so meins.

    Die anderen Bücher kenne ich vom sehen her, aber die meisten sind einfach nicht mein Genre.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    unsere Gemeinsamkeit mit "Eine wie Alaska" hast du ja schon gesehen :) Ansonsten habe ich von deinen Büchern bisher noch "Flawed", "Die Blutlinie" und "Erbarmen" gelesen. Bei den drei Büchern finde ich das Cover okay (und bei "Flawed" ist es zumindest ein Hingucker, bei dem man aufmerksam auf das Buch wird), aber ich glaube, ich bin darauf auch eher durch begeisterte Meinungen aufmerksam geworden. Außer bei "Flawed", das ist mir auf Lovelybooks bei einer Verlosung zuerst begegnet. Inhaltlich haben mir die Bücher alle gefallen.

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anna,
    erstmal mag ich dir für deinen Besuch danken.
    Von deiner heutigen Liste kenne ich die Hälfte vom Cover her.
    "Flawed" habe ich davon gelesen und die Reihe von James Dashner habe ich in einer anderen Ausgabe.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anna, :)
    „Flawed“ fand ich sehr gut, aber ich habe es nicht wegen einer Empfehlung gelesen, sondern weil ich zuvor schon Bücher von Cecelia Ahern gelesen habe und diese sehr mochte. Da war es spannend zu sehen, ob sie in einem anderen Genre auch gut schreibt.
    Von „Die Auserwählten“ habe ich die Schuber-Ausgabe und die mag ich sehr. :) Aber das Cover, das du hier zeigst, finde ich auch nicht so ansprechend.
    Füße auf dem Cover: Geht gar nicht. Aber ich habe „Eine wie Alaska“ nicht gelesen.^^ Das hat aber eher mit John Green zu tun als mit dem Cover.
    „In Liebe Brooklyn“ habe ich auf Englisch gelesen und da finde ich das Cover ganz in Ordnung. Die Geschichte war wunderschön. :)
    Stimmt, an Fitzek habe ich gar nicht gedacht. Und genau das Buch hätte ich tatsächlich auch auf meine Liste nehmen können.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Hi Anna,

    jaaa, da kann ich dich verstehen, die Cover sind auch alle nicht so meins :)
    Aber viele davon hab ich gelesen bzw. auf die Wunschliste gesetzt, eben weil andere davon so geschwärmt haben. Z. B. bei Flawed, Die Auserwählten, Erbarmen, ... deshalb bin ich immer froh, dass ich bei euch allen mir gute Tipps holen kann von Büchern, die ich sonst gar nicht bemerkt hätte :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen