Mittwoch, 6. Juli 2016

[Tag] Influential Book Tag



+++Breaking+++


Ich habe ein neues Design ^^

So nun aber zu dem eigentlichen Inhalt des Post. Ich wurde von der allerliebsten Dana zum 10 Influential Book Tag getaggt- Hier soll man einfach 10 Bücher vorstellen und präsentieren, die einen eben beeinflusst haben und auch zum Teil wichtig in unserem Weiterleben nach dem Buch waren. Ich fand es wirklich schwierig sich auf nur 10 Bücher zu beschränken, aber ich habe es am Ende dann doch irgendwie geschafft, auch wenn viele meiner Lieblinge und für mich wichtige Bücher leider nicht dabei sein konnten.




 Ich fange glaube ich einmal mit den Kinderbüchern an, die mich sehr beeinflusst haben. Zum einen wäre da „Herr der Diebe“ von Cornelia Funke. Ich liebe dieses Buch. Ich habe es schon öfter gelesen und meine Liebe zu Venedig wurde dadurch angefacht und bis heute liebe ich diese Stadt und als wir dann in Venedig waren, war es noch schöner, als ich dachte *-*. Außerdem war es einfach einer meiner liebsten Kinderbücher.



 

Ein weiteres tolles Buch in der Kindheit war für mich „Britt- Mari erleichtert ihr Herz“ von Astrid Lindgren. Dieses hier hat es auf meine Liste geschafft, weil ich die Sprache geliebt habe. Einer meiner Gründe dafür, warum ich mich dann in Sprache verliebt habe und schreiben großartig finde, meine Liebe wurde dadurch einfach geweckt.





 Auch das nächste Buch ist von Astrid Lindgren und es handelt sich um „Kalle Blomquist“. Dieses Buch habe ich geliebt und liebe es immer noch. Es war mein Grundstein dafür, dass ich Thriller und Krimis gerne angefangen habe zu lesen und sie mit mein liebstes Genre, neben Science-fiction sind. Auch ist es das einzige Buch, dass ich direkt nach dem Lesen wieder re-readet habe.






Kommen wir von den Kinderbüchern nun zu den Jugendbüchern, die mich beeinflusst haben. Zum einen haben wir da „Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher. Mein vielleicht erstes Jugendbuch, zumindest an das ich mich spontan erinnern würde. Was aber wichtiger ist ist, dass ich nach dem Lesen noch sehr oft an das Buch und die Ereignisse im Buch denken musste. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich lese diese Art von Buch immer noch sehr gerne. Aufgrund der Thematik habe ich wirklich lange an das Buch gedacht und auch die Thematik besser recherchiert und habe über einige Dinge auch dann wirklich anders gedacht.




Danach habe ich wirklich lange nicht viel gelesen, außer ab und an einmal ein Buch. Welche Bücher mich aber wirklich begeistern konnten, dass sogar vor dem Hype, waren die „Panem“ Bücher von Suzanne Collins. Die Bücher habe ich über alles geliebt und es war mein erstes Science- fiction Buch und dann bin ich immer mehr diesem Genre verfallen. Was das Buch mir auch noch gegeben hat, war mein allererstes OTP, nämlich Katniss und Peeta, tolle Charaktere und Spannung. Einfach das, was man vielleicht ein perfektes Buch nennen könnte und über Panem könnte ich jetzt Jahre später auch noch reden und denke sehr oft an das Buch und die Kritik in ihm.



 
 Obwohl ich Panem sehr geliebt habe hat es mich nicht dazu gebracht, dass ich wieder anfange viel zu lesen, oder zumindest mehr, als ein, zwei Bücher zu lesen. Das hat nämlich „Stop saying goodbye“ von Sarah Dessen. Dem Buch sieht man wirklich an, dass ich es oft gelesen habe. Leserillen, die so viele sind, dass ich sie nicht mehr richtig zählen kann, schief gelesen, Flecken…. Es ist auch ein Contemporary Romance Buch, welches mir wirklich gut gefallen hat und das Beste ist, dass das Buch mich wieder zum Lesen gebracht hat.






Ein Buch, welches ein Thema behandelt hat, welches mir einfach wirklich gut gefällt und mich sehr interessiert ist „The Gifted“. Es setzt sich sehr mit Profiling auseinander und ich finde das Thema mega spannend und durch das Buch habe ich mich sehr darüber informiert und auch die Schicksale der Einzelnen hat mich sehr berührt und mich noch lange zum Nachdenken angeregt.





 
Welches Buch mich wirklich gefühlt in allem beeinflusst hat ist die „Ravencycle“- Reihe. Wenn ich ein Lieblingsbuch nennen MUSS, dann wäre es wahrscheinlich diese Reihe und ich liebe sie einfach. Zum einen habe ich mega lange über jedes Buch nachgedacht und gelacht und geweint. Ich habe mehr über Freundschaft, Familie und mich selber glaube ich gelernt. Es war die erste Reihe, wo ich auf den nächsten Band wirklich hingefiebert habe und es nicht mehr erwarten konnte weiter zu lesen. Es ist mit Abstand mein liebstes Fantasybuch und ich habe für mich selber einfach viel dadurch gelernt.





Ein Buch, welches mich unheimlich berührt hat war „Splitterfasernackt“ von Lilly Lindner. Ich habe nachdem ich das Buch gelesen habe lange kein anderes zur Hand nehmen können und war noch sehr in ihrer Biografie „gefangen“. Die Sprache ist wunderschön poetisch und erschreckend kühl gleichzeitig. Das Buch hat mich einfach wirklich umgehauen und einen sehr zum Nachdenken und Überdenken gebracht.




 
 Und nun schon zum allerletzten Buch und das ist „Vielleicht lieber morgen“. Dieses Buch puhhhh. Dieses Buch hat mich unfassbar, unfassbar beeinflusst. Das Thema war einfach sehr berührend und ergreifend. Und ganz besonders Charlie. Charlie hat eine ganz besondere Art, die Welt zu sehen. Die ganzen Weltanschauungen, Meinungen, Sichten und Arten Dinge zu erleben, zu sehen und wahrzunehmen haben mich wirklich sehr beeinflusst und zum Teil auch zum Umdenken angeregt.








Ich tagge jeden, der dazu Lust hat ^^

Kommentare:

  1. ,Hallo liebe Anna,

    erst mal: Ich mag dein neues Design. ;)
    Lustig, dass "Tote Mädchen lügen nicht" auch zu deinen ersten Jugendbüchern gehörte. :D Aber ja, die Thematik ist definitiv sehr mitreißend. :x Leider.
    Was mich am meisten fasziniert, ist, dass bei dir "Harry Potter" nicht auftaucht, weil das bei den meisten Standard ist. xD
    Hm, wieso überrascht es mich aber nicht im Geringsten, dass "Wen der Rabe ruft" in deiner Liste auftaucht? ;D
    Und ich sollte wirklich mal "Das ist also mein Leben" lesen. *hust* Ich sag das immer wieder, aber ich komm nie dazu, es mir zuzulegen. :D

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,

      danke ♥
      Ja ich fand das auch echt lustig, dass wir beide das hatten.
      Das liegt daran, dass ich Harry Potter als Kind nie gelesen habe und erst dabei bin die reihe zu lesen *ups*
      Ich weiß auch nicht? :D
      Du MUSST es lesen. Es ist wirklich ganz toll ♥

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  2. Das Design ist echt hübsch :)
    Von deinen Büchern habe ich echt eher wenige gelesen, aber ich muss sagen, dass ich „Tote Mädchen lügen nicht“ total langweilig fand, hihi.

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ^^
      Zum Glück gibt es deswegen verschiedene Buchgeschmäcker :D

      Liebste Grüße,
      Anna ♥

      Löschen