Dienstag, 7. Juni 2016

{Rezension} Du neben mir von Nicola Yoon



Klappentext


Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben! Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.








Dieses Buch habe ich als Hörbuch gehört, also habe ich die ganzen Illustrationen, die im Buch sein sollen nicht gehabt und kann sie dementsprechend auch nicht bewerten, aber ich glaube, dass sie mir gut gefallen hätten. 

Nun zum Hörbuch, ich habe das Buch relativ schnell gehört, auch wenn es trotzdem seine Längen hatte und an einigen Stellen etwas langweilig war und deswegen manchmal das Gefühl hatte, dass die Szene gerade wirklich ewig zu dauern schien.

Das ganze wird meiner Meinung nach von den Charakteren gestützt, da eben diese beiden die Protagonisten des Buches sind und es passiert keine wirkliche Handlung, welche zu einem Ziel führen soll, sondern man eben die Entwicklung der beiden mitbekommt und auch aufgrund der Krankheit viel von Madeline mitbekommt und ihrem Innenleben. Hier hat mein Problem schon ein wenig angefangen. Ich mochte Madeline eigentlich ganz gerne und ich habe mit ihr mitgefühlt und Sympathien für sie entwickelt. Sie ist interessiert am Leben und möchte trotz ihrer Einschränkungen einfach leben. Olly ist ein junger Mann, welcher auch sehr nett ist und ihr versucht etwas von diesem Leben zu zeigen und selber einfach wie der nette Junge von nebenan rüber kommt. Mein Problem waren aber eher die beiden zusammen. Ich mochte die beiden einzeln, aber wenn sie zusammen waren und Szenen zwischen den beiden vorgelesen wurden, dann empfand ich die beiden als ein wenig nervig und kindisch. Mir ist bewusst, dass Madeline ihr ganzes Leben alleine und ohne Freunde und so weiter und reagiert deswegen natürlich nicht so, wie ich es gewohnt bin, da sie in ganz anderen Verhältnissen aufgewachsen ist. Aber Olly kam immer ziemlich vernünftig rüber und wenn die beiden zusammen waren, dann hat er mich einfach nur noch genervt und ich habe manchmal sogar gehofft, dass das Gespräch von den beiden einfach nur noch zu Ende sein soll. Etwas in dem Buch ist dann passiert und ich würde es einmal so ausdrücken, dass ganze „Setting“ und so hat sich geändert, mehr und genauer möchte ich es aber nicht sagen, da es doch ein Spoiler ist. Alles was danach geschehen ist hat mich ehrlich gesagt ein wenig gelangweilt. Ich weiß, dass es theoretisch toll sein soll, aber mich hat es einfach nicht wirklich interessiert. Das absolute Ende war ein Mindblown, den ich ehrlich gesagt ein klein wenig vorhergesehen habe, nicht ganz so, wie es am Ende war, aber ein paar Sachen davon. Aber das Ende war trotzdem gut gemacht und die Charakterentwicklung von Madeline war wirklich gut und nachvollziehbar, auch wenn ich an ihrer Stelle am Ende ein wenig geschockt war, wie gefasst sie das Ganze aufgenommen hat. Ich hätte da wirklich anders reagiert. 

Dazu muss ich auch noch sagen, dass ich den Humor zwischen den Charakteren und allgemein im Buch leider überhaupt nicht witzig fand.

Ich mochte die Charaktere eigentlich, auch manche Nebencharaktere gerne. Die Handlung war oke, bis es zu einem gewissen Punkt kam, ab da mich die Geschichte ein wenig gestört hat, da sie da einfach viele Längen meiner Meinung nach hatte und deswegen ein wenig langweilig war. Was mich auch ein wenig gestört hat war die Beziehung der beiden und wie mit Ollys Familienproblemen umgegangen ist, da man sie meiner Meinung nach halb ignoriert hat.



3 von 5 Sternen    






Nicola Yoon wurde 1972 geboren und wuchs auf Jamaica und in Brooklyn auf. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Tochter lebt sie in Los Angeles. „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ ist ihr Debütroman, mit dem sie sich in die Herzen ihrer Leser schrieb. (Quelle: lovelybooks)

*******************************************************************************************************************************



Titel: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt * Originaltitel: Everything Everything * Autorin: Nicola Yoon * Ausgabe: Hörbuch * Preis: 19,99€ * Reihe? Nein*

Interesse? Amazon * Oetinger Verlag

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    Wieder einmal eine tolle Rezi von dir!
    Ich habe das Buch damals sehr gemocht und auch dementsprechend bewertet,
    kann deine Kritik rückblickend aber nachvollziehen.
    Stimmt schon, Ollys familiäre Probleme kamen echt etwas kurz. :/

    Liebe Grüße,
    Laura :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      vielen lieben Dank, so etwas liest man wirklich gerne ♥
      Ich kann auch verstehen, wenn man das Buch gut gefunden hat :)
      Ja das fand ich ein wenig schade...

      Liebste Grüße
      Anna ♥

      Löschen
  2. Huhu liebe Anna,

    schade, dass dich das Buch nicht komplett überzeugen konnte, ich habe bisher nur positive Rezensionen dazu gelesen. Dennoch spiele ich mit dem Gedanken, es zu lesen, auch wenn es einige Bücher gibt, die mich mehr reizen. ;)

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallöchen ^^

      ja ich habe eigentlich auch nur gute Meinungen gehört, es kann nazürlich auch daran liegen, dass es mir als Buch vielleicht besser gefallen hätte, als als Hörbuch :)

      Liebste Grüße
      Anna

      Löschen