Mittwoch, 8. Juni 2016

Classic Confessions #2


Dies ist eine ganz tolle Aktion der lieben Antonia von Lauter & Leise. Schaut doch einfach einmal bei ihr vorbei, sie hat einen ganz bezaubernden Blog.


 
 Habt ihr alle Klassiker, die ihr in der Schule lesen solltet, auch gelesen und welche habt ihr gelesen?
  

Zuerst muss ich überlegen, welche Klassiker ich alles in der Schule gelesen habe und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich einige vergessen werde. "die schwarze Spinne", "Wilhelm Tell", "Andorra", "Kabale und Liebe", "Dantons Tod", "Nathan der Weise", "Faust Teil 1", "der Vorleser" und bestimmt noch einige, die mir jetzt auf Teufel komm raus nicht einfallen wollen. 
Manche davon haben mir unheimlich gut gefallen, zum Beispiel "Andorra" und "die schwarze Spinne". "Der Vorleser" war auch nicht schlecht, auch wenn ich es glaube ich jetzt weniger früh mit der Klasse gemacht hätte, wenn beim ersten Part die halbe Klasse noch herumkichert. "Nathan der Weise" hat mir erst nach dem interpretieren etc gefallen und den Rest fand ich meistens nicht schlecht, aber auch nicht überragend gut. "Dantons Tod" war eine Abilektüre und dadurch musste ich mich wirklich quälen.
Ich habe außerdem noch im englisch- Unterricht "Sommernachtstraum" gelesen (wir hatten eine deutsch-englische Ausgabe und ich habe es erst komplett auf deutsch gelesen, weil ich einfach zu faul für das englische war, aber habe es nun auch auf englisch gelesen). ich mochte es unfassbar gerne :)

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Wir haben in der Oberstufe in Englisch nur "Slumdog Millionaire" gelesen und das fand ich richtig gut - war aber auch sehr einfach. Ich bin ein bisschen neidisch auf alle, die in Englisch Shakespeare gelesen haben, dazu hatten wir leider zu oft Ausfall. Aber meine Englisch-Lehrerin war richtig klasse und ich glaube, wir hätten mit ihr viel Spaß bei der Interpretation gehabt. Aber nun gut. Muss man halt alles selber machen, jetzt ist es ja vorbei :D

    Freu mich jedenfalls sehr über deine Teilnahme und hoffe, du schaust demnächst mal wieder bei der Aktion vorbei.

    Alles Liebe,
    Antonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo ^^

      unser Englischlehrer konnte einfach gar nichts, außer, dass wir Shakespeare gelesen haben ^^

      Ich bin nächste Woche auch wieder gerne dabei ^^

      Liebste Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Die "Schwarze Spinne" habe ich als Kind gelesen, war zusammen mit dem "Erlkönig" in einem Band mit Geistergeschichten, die vielen religiösen Allegorien die der Wikieintrag in dem Werk sieht sind mir, zum Glück, nicht aufgegangen - ich fand es einfach nur spannend gruselig zu Lesen seinerzeit. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag:
      "Andorra", Max Frisch, richtig?
      Haben wir in der Schule auch gelesen, ich fand es nich ganz schlecht aber so richtig Sinn gemacht hat die Geschichte für mich nicht.

      Löschen
    2. ja "schwarze Spinne" habe ich auch wirklich gemocht und es hat Spaß gemacht es im Unterricht zu besprechen.

      Ja, Andorra von Max Frisch ^^ Einen richtigen Sinn hat das Buch wirklich nicht gemacht, aber es war sehr unterhaltend :)

      Löschen
  3. "Andorra" hat mir auch sehr gut gefallen - überhaupt habe ich Max Frisch immer sehr gern gelesen.
    Dass du dich durch "Dantons Tod" quälen musstest, kann ich gut nachvollziehen. Das Buch hätte ich erst vor ein paar Jahren mal lesen wollen und habe es schließlich abgebrochen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wünschte, dass ich es abbrechen hätte können, aber da ich Werke im Abi nehmen wollte, musste ich das Buch gut kennen...

      Löschen