Freitag, 4. März 2016

Ich & das Bloggen

Ich möchte euch heute eine kleine Reihe vorstellen, welche ich diese Woche nach und nach hochladen werde. Hier lernt ihr ein wenig mehr über mich kennen und meine Ansichten zu manchen Themen und welche mir vielleicht auch wichtig sind.
Zum Einstieg möchte ich euch zum Einen meine Bloggeschichte erzählen und zum Anderen, was ich bis jetzt zum Thema bloggen sagen kann.
Meine Geschichte fing damit an, dass ich Booktube für mich entdeckt habe und eine ganze Zeit lang viele Videos geschaut habe. Wörter/Abkürzungen, wie SuB, TBR, Leseliste und so weiter musste ich mir nach und nach beibringen und war am Anfang oft doch ziemlich verwirrt und wusste nicht, was ich damit anzufangen hatte :D. Ich hatte wirklich nicht erwartet, dass es so viele Menschen gibt, welche Videos über Bücher drehen. In die Bloggerszene kam ich wirklich viel später, ab und an habe ich nach Rezensionen im Internet geschaut und das war es aber auch meistens.
Dann habe ich erst einen Blog bei weebly erstellt und ab und an über Bücher geschrieben und einige Bücherspezifische Themen hochgeladen. Den Blog habe ich dann über sechs Monate betrieben und eher unregelmäßig hochgeladen, es sind eher so 5-6 Post im Monat gelesen, höchstens. Außerdem mochte ich persönlich die Plattform nicht so sehr, denn man konnte meiner Meinung nach wenig selber entscheiden und man hatte nicht viele Gestaltungsmöglichkeiten. Auch hatte ich gar keinen Kontakt zu anderen Bloggern und auch hatte ich einfach keine so große Motivation. Blogger hat mir da als Plattform besser gefallen, aber ich hatte Angst, dass ich das aber auch nicht so weiterverfolgen werde. Dann kam der schicksalshafte Abend vom 10.10.2015. Nein Spaß, meine Schwester hatte Besuch zu Hause und sie und ihre Freundinnen haben sich in einem Zimmer verkrochen und Filme gesehen, damit ich sie aber nicht störe bin ich in mein Zimmer gegangen und habe den dritten Teil der Raven- Boys- Reihe gelesen und als ich fertig war hatte ich unfassbar das Bedürfnis mit jemandem über das Buch gelesen, aber mit wem, wenn fast keine deiner Freunde wirklich liest? Besonders, da das Buch noch nicht sehr lange zu erhalten war. Was habe ich also getan? Ich habe einen Booktalk zu dem Buch verfasst, damit ich mit jemandem darüber reden konnte. Wenn ihr wollt, dann verlinke ich auch den Talk gerne einmal Hier.
Nachdem ich dann den ersten Post verfasst habe, habe ich nach und nach mal wieder ein paar Post hochgeladen. Bei einigen Lesenächten habe ich dann auch ganz viele tolle neue Blogs kennengelernt und besonders ganz viele tolle Blogger. Ich habe einfach gemerkt, dass der Kontakt mit Menschen einem wirklich viel gegeben hat und man einfach Spaß hatte an dem Bloggen und besonders ab Dezember habe ich dann auch angefangen mehr als 15 Post zu schreiben und im Januar wurden es dann Ganze 26.
Jetzt verbringe ich fast jeden Tag zumindest 10 Minuten auf Blogger, manchmal eben mehr und manchmal eben 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen