Donnerstag, 11. Februar 2016

Mein persönliches Fasten





Euch allen wünsche ich erst einmal einen schönen Tag und ich hoffe, dass ihr gut durch den Mittwoch gekommen seit :D.
Ich faste? Nein, eigentlich nicht, zumindest nicht im religiösen Sinne und auch nicht aus religiösen Gründen, sondern eher wegen meinen eigenen Zielen. Vorab möchte ich erwähnen, dass dieser Post von der lieben Ana inspiriert ist, ihren Blog findet ihr hier. Mein fasten ist auch eher eine Art Challenge an mich selber, wo ich versuche meine alten Angewohnheiten abzulegen und diese zu fasten sozusagen.
Sie hatte in ihrem Post geschrieben, dass sie darauf verzichten möchte spät abends noch an ihrem Handy zu sitzen und dadurch zu wenig Schlaf abbekommt. Dadurch, dass ich eh einige Sachen in meine alltägliche Routine einfließen lassen wollte, dachte ich, dass das ein ganz guter erster Schritt ist. Ich möchte zum Teil auf Sachen verzichten, zum anderen aber auch ein paar Sachen in meinen Alltag involvieren. Da ich aber ein wenig Bedenken davor hatte, dass ich einige Sachen auch wirklich über die 40 Tage durchzuziehen habe ich mir alles in 6 kleine Happen aufgeteilt und hoffe, wenn ich es eine Woche durchziehe, dass ich es dann einfach auch weiter so beibehalte. In meinen LL- Update, welcher wöchentlich kommt werde ich euch zu jeder Woche berichten, wie es mir ergangen ist und ob ich etwas dazu gelernt habe.

Warum das Ganze? Ganz einfach, ich möchte ein paar Sachen ändern, nicht mich grundlegend, aber ich habe gemerkt, dass ich mich im letzten Jahr doch besonders in Denken sehr geändert habe und dass mir das guttut und ich glaube, dass das das Wichtigste ist. Ich habe vor kurzem einen Post hochgeladen, wie ich mein komplettes Zimmer und meine Sachen aufgeräumt und aussortiert habe, um einfach den ersten Grundstein zu legen. Ich möchte gerne einfach ein paar Kleinigkeiten ändern und auch schauen, wo bei bestimmten Sachen meine Grenzen herrschen und wo ich einfach noch nicht komplett bereit bin an meinen alten Gewohnheiten loszulassen. Ich hoffe euch, dass ich meinem Körper vielleicht auch etwas Gutes damit tun kann. Große Ziele für 40 Tage, aber jeder fängt einmal klein an und auf die ersten 40 Tage können die nächsten 40,80,120 Tage folgen.



Aber was genau habe ich mir vorgenommen und wie sieht meine Aufteilung aus?
Ich habe mir sechs Ziele, oder Aufgaben gesetzt, die immer eine Woche symbolisieren, also was ich in einer Woche machen möchte, oder worauf ich verzichten möchte. Es gibt aber auch ein paar Aufgaben, welche ich für die ganze Zeit vornehme. Zum einen möchte ich mehr auf mein Handy verzichten. Ich sitze zum Teil bis spät in die Nacht am Smartphone und scrolle durch meine Social Media Seiten und schlafe wirklich zu wenig. Aber auch während des Tages möchte ich nicht so viel an meinem Handy sein, da ich dadurch zu sehr wenig komme und mich dann etwas ärgere, wenn ich es nicht schaffe. Unter anderem möchte ich lernen, lernen und lernen. Weswegen ich mir fest vornehme wirklich alle Aufgaben für die Schule zu machen und JEDEN Tag irgendetwas für mein Abi zu machen. Sei es auch nur zwei, drei Seiten im Buch zu lesen und sich wieder vor Augen zu führen, was ein wenig das Thema war.
Aber auch für jede Woche habe ich mir einige Aufgaben gestellt und hoffe auch, dass mir diese  gelingen und das ich es sie durchziehe, wie gesagt, ihr bekommt alles davon mit J.

Meine Aufteilung sieht wie folgt aus: (10. Februar- 23 März)


vom 10.2- 17.02: Sport
Ich bin eine wirklich absolute Sportniete. Aber zumindest habe ich letztes Jahr Spaß und Freude am Tanzen empfunden und bin ganz gerne hingegangen, aber gegen Ende wurde es einfach immer schwieriger zeitlich und auch ein paar andere Sachen. Ich habe mich aber um für das Abitur mehr Zeit zu haben, aber ich habe jetzt wirklich gar nichts gemacht und hoffe, dass ich zumindest in dieser Woche jeden Tag mindestens 15-20 Minuten irgendeinen Sport mache. Mir ist egal, ob das tanzen, Yoga oder boxen ist, hauptsache Bewegung.


vom 18.02- 24.02: Vegetarisch
Meine Schwester ist seit letztem Sommer Vegetarierin geworden und ich wollte es einfach mal ausprobieren. Ich muss sagen, dass ich es zwar bezweifle, dass eine Woche so schwer sein sollte, aber ich möchte es mir einfach vornehmen, um es nicht zu vergessen und vielleicht wird es ja schwerer, als ich dachte und ich bin sehr überrascht am Ende der Woche, wie schwer es ist auf Fleisch zu verzichten, oder es gefällt mir sehr gut und ich möchte das Experiment noch weiter führen.



vom 25.02- 02.03: mehr lesen, weniger am Handy
Wie oben schon erwähnt möchte ich meine Zeit ein weniger besser nutzen und ein wenig mehr auf mein Handy zu verzichten. Ich möchte in dieser Woche auf alle Fälle spätestens um 22:00 Uhr mein Handy aus der Hand zu legen, zumindest an den Wochentagen, um nochmal zu unterstreichen: „ANNA DU MUSST INS BETT!!!“, damit ich ein wenig mehr Schlaf abbekomme. Ich glaube, dass das eher ein Problem werden wird, aber dafür gibt es ja Herausforderungen. Außerdem möchte ich mehr lesen und werde mir vornehmen jeden Tag in dieser Woche mindestens 75 Seiten zu lesen, zum Beispiel indem ich nicht an meinem Handy bin ;).



vom 03.03- 09.03: Blog- Reihe
Ich plane schon seit ein paar Tagen eine Reihe auf meinen Blog zu starten, in der ich einfach ein wenig über ein paar Themen quatsche und ihr auch ein wenig über mich herausfindet. Ich schreibe das hier auf, damit ich es durchziehe und am Ende doch nichts hochladen, auch wenn ich es eigentlich möchte. Ich muss also einfach ein bisschen über meinen Schatten springen. Ich glaube viele sehen das als gar nicht so schlimm, aber ich bin doch ein wenig unsicher manchmal, besonders, wenn es um meine Meinung bei bestimmten Themen geht, aber in dieser Woche werdet ihr das trotzdem finden :D.





vom 10.03- 16.03: früher aufstehen
Ich weiß, ich weiß ich habe geschrieben, dass ich mehr schlafen möchte. Aber ich möchte trotzdem zumindest eine halbe Stunde morgens früher aufstehen, um etwas motivierter und hoffentlich entspannter in den Tag zu starten und morgens ein wenig mehr Zeit für mich zu haben und den neuen Tag zu begrüßen. Das bedeutet natürlich auch eine halbe Stunde früher ins Bett zu gehen, wenn ich es schaffe. Ich kann dann auch sehen, wie ein bisschen extra Zeit mehr ist. Ich möchte in dieser Woche immer zwischen 5:45- 6:00 Uhr aufstehen.



vom 17.03- 23.03: 45 Minuten lernen
Das ist einfach. Ich möchte mir jeden Tag eine dreiviertel Stunde nehmen und lernen. Keine Hausaufgaben, oder ordnen, sondern einfach nur lernen und in den letzten Zügen bis zum Abitur mindestens, egal wie viel ich zu tun habe, oder wie wenig Lust ich habe 45 Minuten zu lernen. Diese Aufgabe muss ich einfach erledigen, egal wie unmotiviert ich bin.





Fastet ihr? Wenn ja was habt ihr euch vorgenommen?

Kommentare:

  1. Hallo :D,

    ich finde deine Ziele wirklich toll! Hätte ich letztes Jahr (wie eigentlich vorgehabt) jeden Tag eine dreiviertel Stunde mehr gelernt, hätte ich bei der Matura weniger Stress gehabt. Ich drück dir die Daumen, dass du all deine Ziele schaffen wirst!

    Zum Thema vegetarisch essen:
    Ich kann dir eine Linsenlasagne (also eine "normale" Lasagne, nur statt Faschiertem eben Linsen) empfehlen. Sie schmeckt lecker, ist nicht mehr Aufwand als eine normale Lasagne und 100%ig fleischlos.
    Sonst gibt es noch x-fleischlose Leibchen, die total lecker sind (etwas Aufwendig), aber definitiv zu empfehlen. Das vegetarisch ernähren ist gar nicht so schwer, wenn man genug Grünzeug (div. Linsen, Mungbohnen, Kichererbsen, etc.) zuhause hat.
    Ich bin auch keine Vegetarierin, aber ab und an schaffe ich es bis zu 2 Wochen kein Fleisch zu essen, weil ich von den Vegetarischen Menüs so begeistert bin ;D.

    Sport ist Mord ^^, aber es ist ein hammer Gefühl danach total fertig auf der Couch/im Bett zu liegen und zu lesen xP. Ich brauche mittlerweile mindestens 3x in der Woche Sport. Ich hoffe, dass du deine 20 Minuten täglich schaffst, so geht das Lernen dann auch leichter!

    Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß bei und Erfolg bei deinem Fasten. Soll fasten Spaß machen? O.o

    Ich habe mir nichts vorgenommen...alles, was ich mir vornehmen könnte (mehr Sport, gesünder Essen, lesen, Freunde treffen), mache ich seit dem ich nicht mehr die Schulbank drücken muss ;D. Ich wüsste gar nicht, auf was ich verzichten sollte *hust* Auf Bücher verzichte ich sicher nie freiwillig *hust*.

    Alles Liebe,
    Tiana

    PS: Neuer Header? Sieht schön aus! Ich hätte deinen Blog im ersten Moment gar nicht erkannt. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tiana,

      Vielen Dank, ich hoffe auch, dass ich meine Ziele erreiche :D

      Danke für den Tipp, da schaue ich echt gerne mal nach vegetarischen Gerichten, besonders da meine Schwester auch schon einiges ausprobiert hat :D
      Ich habe meine erste Sporteinheit hinter mir und es hat wirklich ganz gut getan :D
      Ich glaube im religiösen Sinne soll fasten nicht Spaß machen, aber ich hoffe, dass mein "fasten" doch ganz nett wird :D
      Aber das ist doch auch ein sehr gutes Ergebnis, wenn man so schon alles macht und schafft, aber auf Bücher würde ich auch nie verzichten :)

      Und ja, mir war das schwarz irgendwie zu düster und auch ein wenig unaufgeräumt :D

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  2. Ein richtig cooler Plan! Ich wünsche dir viel Motivation, Durchhaltevermögen und im Endeffekt auch Erfolg. Vielleicht bleiben ja einige dieser guten Angewohnheiten hängen und begleiten dich weiterhin. :)
    Als Vegetarier, mag ich den VOrsatz am liebsten. ;) Und am meisten abkucken müsste ich mir das mit dem Handy. Auch wenn ich weniger auf Social Networks unterwegs bin sondern lieber spiele oder durch die Gegend surfe.

    Liebe Grüße
    Ciri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ich hoffe auch, dass einiges hängen bleibt :D
      Ja das gute alte Handy ;), aber bis jetzt funktioniert es wirklich sehr gut :D

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  3. Hallo Anna :)

    Ich habe mir nichts vorgenommen, aber ich drücke dir die Daumen, dass du alles schaffst, was du dir vorgenommen hast :)
    Übrigens: Ich bin auch eine totale Sportniete ;)

    Ich habe dich zum Liebster Award auf meinem Blog nominiert und würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest :)
    Hier der Link: http://lettersview.blogspot.de/2016/02/liebster-award-2.html#more

    Alles Liebe
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :D,

      ja bis jetzt habe ich sogar alles durchgezogen :D

      Uiii das ist aber lieb von dir, ich schaue mal vorbei :D

      Liebste Grüße
      Anna

      Löschen
  4. Hallo liebe Anna,

    ich finde deine Aufgaben, die du dir gesetzt hast, gut und drücke dir die Daumen. ;)
    Ich stehe auch so auf, dass ich morgens ein wenig Zeit habe, was a) entspannend ist und b) dafür sorgt, dass ich wacher als der Rest bin. xD
    Außerdem bin ich auch Vegetarierin - hier kann es helfen, sich einfach mal über das Thema zu informieren. ^^

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :D

      Danke und bis jetzt schaff ich sie eigentlich wirklich mehr oder weniger gut :D

      Ich hab auch schon gemerkt, dass ein wenig früher aufstehen wirklich den Tag verbessern kann :D

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen