Freitag, 25. Dezember 2015

Gehypte Bücher_ Fluch oder Segen?




 Wir alle kennen es. Gehypte Bücher. Sei es auf Booktube, durch Blogger oder auf sozialen Netzwerken. Bücher, die gerade herausgekommen sind, oder jeder gerade liest, jeder einzelne liebt dieses Buch plötzlich und es ist das beste Buch, dass man je gelesen hat. Beispiele dafür gibt es unendliche, Divergent, Das Juwel, Die rote Königin, Talon, Die After Reihe und und und.

Ich habe mich in den letzten Wochen ein bisschen mehr für mich selber mit den Thema Hype und Bücher auseinandergesetzt. Jetzt ist hier nur kurz etwas, was ich dazu meine und dazu loswerden möchte.
Ich bin kein Mensch, der ein Buch als sofort schlecht abstempelt, nur weil es gehypt ist und man deswegen das Buch gleich abschreibt. EIgentlich ist es eher so, dass ich wenn ein Buch gehypt wird ich auch eher denke, dass es schon gut sein muss, wenn es jeder so toll findet. Das hat sich ein bisschen geändert nicht großartig, aber schon etwas. 
Was mir einfach aufgefallen ist ist, dass ich gehypte Bücher in letzter Zeit nicht schlecht finde, aber einfach nicht so unfassbar begeistert von ihnen bin. Natürlich gibt es welche die ich großartig finde (Die Tribute von Panem, Ich fürchte mich nicht, 5.Welle...), aber in letzter Zeit denke ich mit, "Ja, das ist ganz nett, aber ich verstehe nicht ganz, was alle daran soooo toll finden". Ich möchte niemanden angreifen, der diese Bücher mag und alle Hype- Bücher liest und liebt, es ist einfach nur meine Meinung
Ich finde manche Hype- Bücher kann man einfach an einer Liste entlang abhaken, was mich in letzter zeit ein bisschen genervt hat, aber naja.
Ich für mich habe mir jetzt vorgenommen eher auf die Empfehlungen von Personen, welche einen ähnlichen Geschmack wie ich haben, zu hören und nicht einem allgemeinen Trend zu folgen, auch wenn das immer noch irgendwo vorkommen wird (und wahrscheinlich, auch nicht zu knapp...) ;) 
Im großen und ganzen würde ich sagen, dass ich mit gehypten Büchern so umgehen werde, sie dienen mir als Lesempfehlung und als Beispiel für den Geschmack vieler, ich werde mir dann das Buch anschauen, ob es meinem Lesegemack entspricht, da ich sagen muss, dass ich Bücher manchmal nur des Hypes wegen gekauft habe, und dann versuche ich ohne Erwartungen an das Buch heranzugehen, was meiner Meinung nach am schwierigsten sein wird.
Was sagt ihr Fluch oder Segen?

Kommentare:

  1. Im Prinzip kann ich deinen Post nur unterschreiben, weil ich Hypes genauso handhabe.
    Denn umgekehrt gibt es auch unglaublich viele sehr unbekannte, aber ebenso tolle Bücher.
    Spätestens seit "Obsidian" behalte ich mir Skepsis bei Hypes vor, und auch wenn Hypes nicht von ungefähr kommen, bleibe ich dabei, mich nach meinem Lesegeschmack zu orientieren.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich glaube dass das auch meine Art sein wird, ich muss erhlich sagen bei mir kam die Diskussion in meinem Kopf auch zustande, als ich in Obsidian reingelesen habe, aber dazu kann ich mir noch keine komplette Meinung bilden

      LG

      Löschen
  2. Hallo ;-)
    Durch die "Quer durchs Jahr Challenge" bin ich auf deinen Blog gekommen und habe jetzt bestimmt eine halbe Stunde gestöbert. Ich mag nicht gehen, ohne als Leserin zu bleiben und dir liebe Grüße zu hinterlassen.
    Natürlich mag ich deine Gedanken auch nicht unkommentiert lassen. Mir ergeht es oft so, dass hochgelobte Bücher nach dem Lesen ein Fragezeichen hinterlassen und dann bin ich der Depp, der eben Kritik anbringt und nicht mit Sternen um sich wirft. Wenn man bei solchen Büchern mitreden mag, kommt man nicht umhin, diese zu lesen. Und ganz ehrlich, ich freue mich danach umso mehr auf die Bücher, die entweder kaum einer kennt oder so neu sind, dass sie noch keiner bewertet hat...weit ab vom Mainstream.
    Liebst,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ;)

      Ich habe durch diese Challenge auch ganz tolle Blogs für mich entdeckt :D

      Ja ich kenn das Gefühl, manchmal denke ich mir, ja ganz gut und jetzt? Wenn man selber ein Buch "entdeckt" hat, dann ist es wirklich das schönste :D

      Liebste Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Hey,
    Ich finde das ein Hype (für mich) weder ein Fluch noch ein Segen ist,
    ich gehe an gehypte Bücher genauso ran wie an eher unbekannte.
    Und ich muss sagen, dass mir einige gehypte Bücher so gar nicht gefallen haben (Selection, Lux-Reihe..), von anderen war/bin ich begeistert (Panem, Harry Potter, Percy Jackson..) und andere fand ich ganz OK (Die rote Königin, Chroniken der Unterwelt..). Aber in letzter Zeit les ich eher selten gehypte Bücher, weil ich einfach den Eindruck hab, dass sie sich teilweise einfach voll stark ähneln.

    LG :)
    Katja von http://livrooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      das wäre natürlich auch eine gute Idee an die ganzen Hype- Bücher ranzugehen.
      Das stimmt, in letzter Zeit finde ich auch, dass sich viele gehypte Bücher ähneln

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen