Sonntag, 22. November 2015

Rick Yancey- 5. Welle Rezension




Titel: 5. Welle

Originaltitel: The 5.Wave

Verlag: Goldmann 

Ausgabe: Hardcover

Reihe: Erster Teil einer Trilogie

Zweiter Teil: Das unendliche Meer

Preis: 16,99




Klappentext:

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat die fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot. Ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie , nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält...


Meinung:

Ich kann eigentlich nicht wirklich viel sagen, ohne zu spoilern. Ganz grob gesagt ist es so, dass hauptsächlich aus zwei Sichten erzählt wird. Aus Cassies und aus einer anderen Sicht, die ich ehrlich gesagt etwas interessanter finde, als Cassies, was nicht bedeutet, dass Cassies Sicht nicht gut ist, aber eben für mich persönlich etwas langweiliger. Aber aber auch Cassies Sicht war grandios und ach ich möchte dazu gar nicht weiter sagen, als eine überaus spannende Dystopie, welche unglaublich gut ausgebaut war und wo man immer Brocken zugeworfen bekommen hat um sich dann ganz langsam das Ganze zu erraten. Wirklich wirklich gut.
Der Schreibstil von Yancey war für mich am Anfang etwas schwierig, aber man hat doch schon relativ schnell in die Geschichte gefunden und hat mehr und mehr den Stil des Schreibens lieben gelernt.
Ich empfehle dieses Buch wirklich alle Dystopie- Fans und welche, die es noch werden wollen. 




5 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Hallo Anna,

    dieses Buch habe ich auch in diesem Jahr gelesen (irgendwann im Herbst :D) und fand es ebenfalls unglaublich gut! Auch den Schreibstil mochte ich irgendwie. :X
    Zudem ist Cassie eine tolle, starke und angenehm sarkastische Protagonistin und ich sollte vielleicht endlich mal die Fortsetzung lesen. ;)

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cassie fand ich auch grandios was den Sarkasmus anging, da ich ihn eben auch im Alltag fließend verwende ;D

      Ja an den zweiten sollte ich mich auch mal ransetzen, besonders da der Film bald herauskommt ;)

      Löschen
  2. Hey Anna,

    ich habe vor kurzem den Film gesehen, obwohl ich mir bewusst war, dass es ein Buch dazu gibt. Normalerweise vermeide ich das, aber hier habe ich eine Ausnahme gemacht. Der Film hat mir gut gefallen und ich möchte auf jeden Fall noch das Buch sowie die Folgebände lesen :)

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      wenn dir der Film gefallen hat, dann wird dir das Buch auf alle Fälle gefallen, denn ich mochte das Buch sooo viel mehr, als den Film ^^

      Liebste Grüße
      Anna

      Löschen